This forum uses cookies
This forum makes use of cookies to store your login information if you are registered, and your last visit if you are not. Cookies are small text documents stored on your computer; the cookies set by this forum can only be used on this website and pose no security risk. Cookies on this forum also track the specific topics you have read and when you last read them. Please confirm whether you accept or reject these cookies being set.

A cookie will be stored in your browser regardless of choice to prevent you being asked this question again. You will be able to change your cookie settings at any time using the link in the footer.
Story    Rules    Information   Map     Survivors    Groups    Team    Reserved    Taken Faces    Taken Names    Lost    Masked    

2
0

28 Jahre
05-02-1992
Loner
Washington DC
Mina

Benjamin Mason Carter, der mittlerweile eigentlich nur als Mason bekannt ist, hat in seinen 28 Jahren schon viel erlebt. Er arbeitete in einer Autowerkstatt als Kfz-Mechaniker, nachdem er sein Sportstudium abbrach, doch seit dem Ausbruch der Seuche ist wohl nichts davon mehr von Bedeutung. Er verlor seine Eltern durch die Untoten und musste mit ansehen, wie diese vor seinen Augen in Stücke gerissen wurde. Seinen Bruder und auch seine langjährige Freundin verlor er aus den Augen und schlägt sich seitdem alleine durch. Bisher auch ziemlich erfolgreich. Trotzdem wünscht er sich, seinen Bruder und natürlich auch seine Freundin bald wiederzusehen.

Revolver
Messer
Schraubenzieher
Foto seiner Verlobten
Verlobungsring

+ direkt + hilfsbereit + loyal + selbstbewusst + charmant + vorsichtig + durchsetzungsfähig + zuverlässig - sarkastisch - leicht reizbar - egoistisch - selbstverliebt - launisch - pessimistisch - stur - unehrlich

LIKES & DISLIKES
+ Zigaretten + Ruhe + Gummibärchen + Bier + Sport + Motorräder + Schwarze Klamotten
- Zicken - Optimisten - Besserwisser - Regen - Kindergeschrei - Insekten - Zombies
Es gab diese Zeit, da war alles noch gut... Geboren wurde Mason am 05. Februar 1992 in Charlotte. Zu dem Zeitpunkt hatten Henry und Amanda bereits einen 5-jährigen Sohn, Dominic. Mit Mason war die Familie komplett. Man kann sagen, dass es Mason nie schlecht ging. Er und sein Bruder waren absolute Wunschkinder und sowohl Henry, als auch Amanda taten alles, damit es den Beiden gut ging. Eigentlich war nahezu alles perfekt. Bis Mason in die Schule kam. Dominic und er fingen zu dieser Zeit an, sich andauernd zu streiten, hatten wegen der unnötigsten Kleinigkeiten extreme Auseinandersetzungen und wurden des Öfteren sogar handgreiflich gegenüber dem Anderem. Ja, sie machten ihren Eltern wohl damit das Leben schwer. Amanda versuchte immer, wieder Harmonie in die Familie zu bringen, Henry tat das Ganze ständig als Phase ab, aus der die Beiden schon noch rauswachsen würden. "Es sind eben Jungs, die brauchen sowas", bekam seine Frau dann oftmals zu hören. Er behielt jedoch Unrecht. Dominic und Mason verstanden sich nie wirklich besser. Die gesamte Schulzeit über, wurden Amanda und Henry immer mal wieder zum Schulleiter gerufen, weil ihre Söhne sich wieder einmal daneben benommen hatten. Und das, obwohl Mason eigentlich immer ein recht guter Schüler war. Der Hass gegen seinen Bruder gewann eben öfter, als der Verstand. Amanda versuchte, die Beiden irgendwie zu trennen, hatte sogar schon darüber nachgedacht, einen der Beiden auf eine andere Schule zu schicken, doch dazu konnte sie Henry nie überreden. Irgendwann sah sie ein, dass ihre Söhne sich vielleicht doch noch besinnen würden. Doch auch, als Dominic die Schule abgeschlossen hatte, wurde es nicht besser. Er machte nie Anstalten, von zu Hause auszuziehen und auch bei Mason rückte ein Auszug in weite Ferne. Selbst, als auch er den Abschluss in der Tasche hatte, blieb er bei seinen Eltern. Amanda und Henry wollten die Beiden aber auch keinesfalls rausschmeißen. Eine ganze Zeit lang wusste er nicht, was er beruflich machen sollte, auch ein Grund, weswegen er zu Hause wohnen blieb. Ein Stipendium für ein Sportstudium hatte er allerdings. Er war sich nur noch nicht sicher, ob es wirklich das war, was er wollte. Schnell entschied er sich jedoch dafür, denn er wusste, so eine Chance würde er nicht wieder bekommen. 2 Jahre lang zog er das Studium durch, kümmerte sich nebenbei um sein Hobby, an Autos und Motorrädern herumzuschrauben. Während des Studiums lernte er Rachel kennen. Die Beiden verstanden sich auf Anhieb gut und wurden nicht viel später ein Paar. Doch entschied Mason sich nach 2 Jahren des Studiums dafür, abzubrechen. Es war ihm einfach zu therorielastig. Zugegeben, er hatte beinahe ein halbes Jahr überlegt, ob es schlau war, abzubrechen. Hatte sogar mit seinen Eltern gesprochen. Nachdem diese ihm aber versichert hatten, immer hinter ihm zu stehen, ganz egal, für was er entschied, stand seine Entscheidung fest. Er brauchte einfach etwas, wo er etwas tun konnte, nicht einfach nur rumsitzen musste. Er wusste auch, dass er das Studium auch hätte durchziehen können, immerhin war es nicht mehr lang bis zum Abschluss. Doch er konnte es einfach nicht. Er entschied sich also dazu, seinem Hobby eine Chance zu geben und als Mechaniker in einer Autowerkstatt zu arbeiten, das hatte in seinen Augen mehr Zukunft. Da er sich ja bereits einiges angeeignet hatte, was Fahrzeuge betraf, war es für ihn kein Problem, eine Ausbildungsstelle zu finden. Es lief also alles gut, er hatte inzwischen eine eigene Wohnung und mittlerweile war sogar das Verhältnis zu seinem Bruder nicht mehr ganz so katastrophal, wie zuvor. Zumindest sprachen sie oftmals normal miteinander, ohne sich gleich gegenseitig zu provozieren. Rachel zog sogar bei ihm ein, als er 25 Jahre alt war. Alles war perfekt, die Arbeit lief gut - er hatte die Ausbildung abgeschlossen und blieb weiterhin in der Werkstatt - und hatte eine Freundin, mit der er sich nahezu nie stritt und zu seiner Familie hatte er nach wie vor ein sehr gutes Verhältnis. Da er nun bereits 5 Jahre mit Rachel zusammen war und nicht sah, dass sich daran jemals etwas ändern würde, machte er ihr einen Antrag. Mason war am Morgen zur Arbeit verschwunden und hatte ihr die Frage mit ihrem Lippenstift auf dem Badezimmerspiegel hinterlassen. Nicht viel später bekam er einen Anruf seiner Zukünftigen, in dem sie einfach nur "ja" sagte. Nicht sehr spektakulär, aber sonderlich romantisch war Mason nie gewesen und Rachel hatte sicher nicht mit einem übertriebenen Antrag gerechnet. Aber es war gut so, sie hatte ja gesagt und das war die Hauptsache. Die Hochzeit wurde seitens Rachel schon innerlich durchgeplant, Mason hielt sich da raus und ließ seine Verlobte machen. Er hatte ja selbst überhaupt keine Vorstellungen und würde alles, was Rachel plante, einfach so hinnehmen.

Zu besagter Hochzeit konnte es allerdings nie kommen, denn der Ausbruch der Seuche änderte alles in Mason's momentan doch so perfekten Leben: Er verlor seine Eltern and die Zombies und wenig später seinen Bruder und seine Verlobte aus den Augen. Die letzten Monate kämpfte er sich mehr oder weniger allein durch, doch seit Kurzem hat er diesen ungewollten Anhang in Form von der 17-jährigen Cecily Boleyn. Etwas, das er zwar inzwischen akzeptiert hat, jedoch nicht wirklich begeistert darüber ist - wenn man dem glauben kann, was er vorgibt.

Beziehungen
familie
[NPC] Dominic Carter
33 Jahre » Verbleib unbekannt
Bruder

[NPC] Amanda Carter
Verstorben
Mutter

[NPC] Henry Carter
Verstorben
Vater

freunde
Keine Einträge vorhanden!
liebe
Keine Einträge vorhanden!
hass
Keine Einträge vorhanden!
bekannte
Cecily Massey
17 Jahre alt » Loner

vergangenes
Keine Einträge vorhanden!

Mason Carter' awards.
This user has no awards at this time.

Quests
Mason Carter hat bis jetzt 0 Quests erledigt und dabei 0 Punkte erhalten
Es wurden noch keine Quests erledigt.
Attached Accounts
    Keine Einsicht für Gäste, bitte melde dich an

Registriert seit: 05-08-2019
Letzter Besuch: 02-08-2020, 01:31 AM
Dieser User erlaubt Eingriffe vom Team




Nach oben